Team und Netzwerk

Gründer

Dana Aleff - CEO

Maschinenbauingenieurin

In der Forschung im Bereich Life Cycle Assessment haben wir Umweltwirkungen für komplexe Chemikalien modelliert. In dem gleichen Moment ist die Umsetzung in der Wirtschaft fatalerweise noch so weit im Rückstand ist, dass wir immer noch Probleme haben einfache Flüsse wie Strom und Wärme über unsere Lieferkette zurückzuverfolgen und in Ökobilanzierungen als Realdaten einzufügen. Paradoxer Weise besitzen wir bereits in unseren Finanzströmen massig ungenutzte Daten für unsere Umweltbewertungen. Es wird viel über das geredet, was wir tun müssten.  Jetzt ist die Zeit, das WIE umzusetzen und zu handeln. Machen, nicht reden, mit zentralen Standards und dem Verbinden von Finanzplanungen mit Umweltwirkungsbewertungen in täglichen Entscheidungsprozessen.

Erik Müller - CTO

Informatiker

Aufgrund fehlender Datentransparenz ist die Nachhaltigkeit von Entscheidungen oftmals unmöglich zu bewerten. Auf der Grundlage einer fundierten Nachhaltigkeitsanalyse sind wir langfristig in der Lage Umweltkosten adäquat in die Entscheidungen von Unternehmen einfließen zu lassen. Unsere Softwarelösung hilft Unternehmen jeglicher Größe bei der Aufschlüsselung ihrer Umweltkosten und Einhaltung gesetzlicher Auflagen. Nur durch eine IT-gestützte Lösung können wir die steigende Komplexität bewältigen Stakeholder und ihre Interessen unter Kosten und Nachhaltigkeitsnebenbedingungen zu einer optimierten Lösung führen.

Johanna Häupl - COO

Wirtschaftsingenieurin

Unser Wirtschaften muss einmal mehr um die Ecke gedacht werden. Die aktuelle Lage erfordert konsequentes Handeln der Unternehmen sich mit der Einbindung von Umweltkennzahlen zu beschäftigen. Ganzheitliche Datensätze zu Finanz- und Umweltdaten sind Basis jedes Entscheidungsprozesses und wie der Baugrund eines Hauses. Ohne eine ganzheitliche Betrachtung aller Umstände wird das System bei minimaler Abweichung in sich zusammen stürzen. Es ist an der Zeit eine Schritt weiterzudenken und unternehmerische Entscheidungen nicht nur nach Kosten, sondern auch im Sinne der doppelten Wesentlichkeit nach ökologischen und sozialen Einflussfaktoren zu fällen. Nur so gewährleisten wir eine nachhaltig stabile Wirtschaft und zeigen einmal mehr, dass wir unsere Zukunft selbst in der Hand haben.

Team

Matthias teupel

Wirtschaftsingenieur

Jonas geyer

Sozialwissenschaftler

Unser Netzwerk